Christine Höllrigl


Durchsagen 2016

2016

Das neue Jahr ist nun schon ein paar Wochen alt und es geht weiter mit dem Thema der Selbstermächtigung und dem Handeln. Es stehen neue Kräfte zu Verfügung und dennoch sind wir konfrontiert mit alten Muster und Gewohnheiten. Diejenigen die glauben immer noch die Welt zu beherrschen, manipulieren weiter, mit Angst mit Krieg und mit Terror, sie verlieren jedoch an Kraft. Und wir, die wir uns Lichtarbeiter, Lichtbringer, Energiearbeiter, Channel, Botschafter und was noch alles nennen, wir halten am Frieden und an der Freude fest, an der Neuen Zeit, den neuen Energien, den neuen Formen und an unserem unerschütterlichen Glauben an das Gute. Es ist wirklich nicht immer leicht in dieser Ausrichtung zu bleiben, keine Energie in das zu geben was wir nicht mehr haben oder ändern möchten. Eine neutrale Haltung, Menschen, Themen und Meinungen gegenüber zu entwickeln, den Blick und die Energien auf das zu richten wovon wir
überzeugt sind und wofür unser Herz schlägt. Aber wir schaffen es, davon bin ich überzeugt. Somit wünsche ich uns allen eine gute Zeit, voller Begeisterung für die eigene Kreativität und voller Kraft und Freude.

 


Meditation mit Ashtar Sheran und Aviare

Unser Lichtkanal wurde berührt vom Licht der Quelle und wir strahlten und leuchteten in diesem Licht. Blaues Licht strömte ein und bildete einen Lichtkreis um unseren Kreis, Lichtgestalten gaben sich zu erkennen, sie sind 2 Meter groß und Menschenähnlich und ihre Gewänder schimmern silbrig- bläulich weiß. Es ist ein Verbund von Wesenheiten die einst auf der Erde lebten, sie sind Pleijadischen Herkunft und verpflichtet den Menschen in zu helfen in die Freiheit zu gehen und sie erfüllen diesen Auftrag bedingungslos. Sie heißen Aviare und über unser Herz verbanden wir uns mit ihnen. Ashtar Sheran kam in blau-roten Licht in unsere Mitte und er sprach:
„Seid gesegnet und seid willkommen, die Wesenheiten die sich Aviare nennen, nun erstmals wieder seid tausenden von Jahren auf die Erde gekommen um sich zu manifestieren und um euch zu unterstützen, frei zu sein. Erlaubt ihr auserwählt worden seid, weil einst bereits Zusammenarbeit mit diesen Wesen über den blauen Strahl gewesen ist und ihr auserwählt seid, weil ihr besonders leuchtet und bereit seid und besonders aufnahmefähig seid. So erlaubt zu wissen dass wir jetzt, wir Ashtar Sheran und Aviare euren Sternenmeridian berühren, wie schon sooft dieser berührt wurde, mit unserem blauen Strahl. Heute ganz besonders euer Blut berührt ist, damit es blau gefärbt ist, damit ihr eure Herkunft, eure Prägung und die Erinnerung aus dem Pleijadischen Sein wiedererweckt ist. Reinheit begleitet euch, reine Wesen seid ihr, von einer Feinheit, von einer subtilen Art, welches ihr manchmal als Empfindsam bezeichnet und deshalb wir euch begegnen und berühren möchten um Veränderung in eurem System hervorzurufen, damit ihr wieder über eure Lichtkanäle in Verbindung geht mit allen Wesen die so sind wie ihr, damit ihr alle Informationen verteilt und teilt. Erlaubt dass jetzt über die Informationen in eurem Blut, sich Fesseln lösen von Systemen in denen ihr euch und die Menschheit sich befindet und noch nicht erkannt hat dass Freiheit ist. Ihr seid auserwählt Botschafter der Freiheit zu sein und Aviare sind mit euch. Sie bilden einen energetischen Zaun um Grundstücke, um Länder um Menschen, die sich für Freiheit entscheiden. Es geht jetzt um diese Zusammenarbeit und darum dieses blaue Licht über euer Lichtkörpersystem, der Erde und den Menschen zu Verfügung stellt. Denn die Menschheit muss noch erkennen, dass Freiheit bereits ist und dass Angst ein künstlich erzeugtes Produkt ist, welches es zu durchbrechen gilt. Erlaubt dass die Blaublütigen einst aus den Pleijaden gekommen sind und dass dieses bedeutet dass sie Träger der Energien der Pleijaden sind, so wie auch ihr das seid. Auch deshalb wird die Erde der blaue Planet genannt und ist der Planet der Heilung und auch euer Ziel ist Heilung. Über dieses Licht Informationen/Fehlinformationen in eurem Körper sich auflösen und ersetzt werden durch die Informationen die Heilung und Vollkommenheit sind.
Ihr trägt die Hingabe an die Liebe in euch und die Hingabe an die Erde und dafür segnen wir euch. Lasst in Verbindung mit unserem sein, dieses Licht immer wieder auch dorthin fließen wo ihr Systeme erkennt die festhalten, damit sich Verhärtungen schrittweise lösen, damit Erkenntnis und Bewusstsein ist. Es gibt Menschen auf Erden die bereits neue Technologien entwickelt habe, die die Erde schützen, die das System bereits durchbrochen haben und sie benötigen immer wieder euer Licht und eure Kraft und eure Energielenkung, damit alles beschleunigt wird, damit dunkle Energien ferngehalten werden. Ihr seid die Hüter der Energien der Freiheit dieser Zeit. Nun färbt sich euere Rückenmark blau, ihr seid hier um die Energie des Lichtes zu tragen und zu hüten und um die Energie der Freiheit zu halten und zur Verfügung zu stellen. Es gibt ein Netzwerk auf Erden von den Lichtträgern wie ihr es seid und jetzt seid ihr alle miteinander verbunden und bildet das Netzwerk des Friedens, der Freiheit, der Energie der Heilung und es ist ein kraftvolles Netz. Ihr seid die Kriegerinnen des Lichts, tapfer und mutig, kraftvoll und mächtig. Ermöglicht, dass Energien fließen, sich manifestieren und wirken. Nehmt wahr, dass eure Augen blau gefärbt sind, so dass das wo ihr hinblickt geheilt ist. Die Liebe von Aviare ist unbeschreiblich, so wie eure Liebe für die Erde es ist. Aviare sind eine Wesensverbund sie besitzen keine Individualität, sie strahlen Liebe aus und ihr Licht. Sie schätzen euch für all das was ihr mutig durchschritten habt in euren Inkarnationen und auch in diesem Leben und euer Bewußtheitsgrad ist hoch angesehen. Wisst, ihr müsstet nicht mehr eintauchen in die Tiefen des Lebens, jedoch seid ihr es gewohnt, es ist ein Muster das ihr kennt, doch von nun an benötigt ihr es nicht mehr und ihr könnt die Energien in jedem Moment umdrehen und ihr könnt das ihr vergesst es nur manchmal. Zur Zeit findet wieder eine Schwingungserhöhung auf Erden und somit auch in euren Körpern statt und wenn ihr dieses bemerkt, so benützt euren Kanal bewusst um Energien zu lenken, somit ist Erleichterung für euer System und für Erde. Aviare sind jetzt auf einer Ebene der Einheit, dadurch bringen und fördern sie Einheit und dennoch wissen sie, um die Schwierigkeiten der dualen Universen, da sie selbst einmal auf Erden waren und sie können euch empfinden. Es darf geschehen, dass der blaue Planet wieder im Zusammenfluss mit den Energien der Pleijaden ist und es ist die Zeit der Vergebung, Zeit des Verzeihens und des Neubeginns. Ich lege meine Hände auf eure Schultern, damit ihr meine Kraft spürt, die männliche Kraft, die euch stützt, die euch ehrt und die die Welt wieder in eure Hände legt, in die Hände der Weiblichkeit und der Liebe.
Aviare sind Hoffnungsträger, so wie ihr das auch seid, durch euer Licht und den Ausdruck dessen was ihr seid. Euer Herz ist erfüllt mit dem blauen Blut, mit der Reinheit des Geistes. Jetzt berührt die Erdgitternetzte mit Wahrheit, mit Klarheit, mit Freiheit und Liebe. Liebe bringt Sanftheit. Solange Zeit und so viele Äonen von Jahren haben wir an den Erdgitternetzen, am Morphogenetischen Feld, am Elektromagnetischen Feld gearbeitet, so würdet ihr dieses bezeichnen, damit die Erde aufsteigen konnte. Und nun seid ihr diejenigen die dieses tun, ihr seid erwacht, ihr seid aufgestiegen, ihr seid bewusst und ihr seid die die ihr seid. Das Licht das diese Zeit und die Menschheit benötigt, damit sie sich erinnern wer sie sind und wohin sie möchten.“


Ausschnitte von Meditationen während der Channelausbildung im Januar

Der Weißgoldene Strahl Lanto durchdrang uns, dessen Energie Weisheit ist.
Weisheit erwächst im Herzen, ist Ausdruck aller Erfahrungen und Bewußtwerdungsprozesse die wir durch alle unsere Inkarnationen durchlaufen haben. Weisheit ist auch Momente der Erleuchtung und die Beherrschung der Emotionen, was bedeutet uns derer bewusst zu sein, sodass sie unserem Sein dienen. Weisheit bedarf keiner Worte.
Nada besuchte uns in ihrer Vollkommenheit, in ihrer Größe und Liebe die sie ist. Sie bat uns ebenfalls, uns in unserer Größe zu erheben um gleichwertig zu sein, in unserer Schönheit, in unserer Liebe und in unserem Licht. Sie bat uns die Tragik aus allem heraus zu nehmen und Leichtigkeit zu sein und diese in die Bereiche unseres alltäglichen Lebens einfließen zu lassen, um es dann der Erde und den Menschen zu Verfügung zu stellen. Gemeinsam mit ihr dehnten wir uns aus, über den Raum, die Häuser und über der Stadt in unserer Unendlichkeit um die Grenzen zu sprengen und den Blick zu erweitern
Im Tempel von Mu in Lemurien wurden wir wieder eingeweiht in das alte Wissen, das von den Sternen kommt, wir waren berührt von Hyperborea und berührten ebenso, es ist ein Austausch und ein Kreislauf. Die Große Mutterschlange hat unser Blut mit ihrem Biss wieder eingeweiht in die Urweiblichkeit.


Heilkreis im Februar

Erzengel Gabriel begleitet dich über den Atlantischen Strahl in den Heiltempel von Atlantis in die Heilquellen der Göttlichen Mutter. Die Hüterin der Quelle erwartet dich und bittet dich deine Kleider auszuziehen und in die Heilquelle einzutauchen. Die warme Quelle schenkt dir Geborgenheit und trägt dich, sodass du dich ganz tief hinabsinken lassen kannst, bis an den Urgrund der Quelle. Dort öffnet sich dir eine Tür, die dich in einen Raum führt, der vollkommen aus Kristall ist, dieser funkelt und leuchtet und er erinnert dich daran, dass du selbst kristallien gewesen bist, dass du Informationsträger gewesen bist und wieder bist. Am Rande des Raumes stehen nun der Meister Hilarion, Erzengel Raphael, Nephtys, Alaya aus Andromeda und Morgain Le Fay.
Alaya kommt an deine rechte Seite und sendet sein goldenes Licht aus und repräsentiert Vater Gott. Nephtys steht an deiner Linken und sendet das kristalliene schwarze Licht aus und repräsentiert Mutter Gott. Erzengel Raphael steht hinter dir und Hilarion vor dir und auch sie beginnen nun ihren grünen Heilstrahl auszusenden. Morgain Le Fay steht hinter Raphael, sie trägt die Energien und sie strömt ihr Perlmutfarfenes Licht aus. Über das ausströmen und das zusammentreffen dieser Energien entstehen geometrische Formen, die sich ineinander bewegen, die sich auflösen und ständig neu formen. Es ist Bewegung und du bist mitten in diesem Energiefluß und diese Formen tragen die Schwingung der Neuen Zeit. Nephtys berührt jetzt deinen Sternenmeridian, der am Scheitel beginnt, durch die Wirbelsäule in den Erdenstern fließt. Es ist Reinigung und freier Fluß, Informationen der Alten Zeit werden gelöscht und die Codierungen der Neuen Zeit erfüllen deine Zellen. Nephtys durchströmt alles mit ihre Schlangenkraft und ihre Schlangenenergien, damit deine Kundalinikraft, welches auch deine Schöpferkraft ist, wiedererwacht. Alaya fließt jetzt sein goldenes Licht durch den Meridian, damit du wieder handlungsfähig bist. Dann durchströmt Hilarion mit seiner Weisheit den Meridian, damit über die Wirbelsäule alle Organe mit Heilwissen versorgt sind. Damit über die Wirbelsäule alle Zellen mit neuen Informationen versorgt sind und damit Heilung auf allen Ebenen ist.

Raphael berührt dein Herz, dass es rein und klar und wieder aufnahmefähig ist, damit dein Licht und deine Liebe wieder zum Strahlen kommt und damit es angebunden ist an die Informationen der Zellen. Und immer noch verändern sich die geometrischen Forme und die Wesenheiten kommen ganz nah. Du spürst das Lichtkonstrukt ganz intensiv und dich selbst als ein Teil davon und dadurch ist deine Lichtschwingung erhöht und somit angepasst an diese Zeit. Sei heil, sei ewiges Leben und Strahlen und Leuchten. Nun treten sie zurück und das Konstrukt wird größer und du spürst die Spannung die dadurch entsteht, schwinge einfach mit.

Alaya spricht zu dir: „Ich berühre dich mit meinem Goldenen Strahl, möge das Erbe deiner Göttlichkeit dir bewusst sein, neu auferstehen und neu initiiert sein. Ich lege dir eine Spirale in dein Herz und segne dich du Göttliches Wesen das du bist.“
Alaya berührt mit seiner Hand dein Herz, „erinnere dich dieses Lichtkonstruktes als ein Geschenk das du in dir trägst, erlaube es anzuwenden und immer wieder auszudehnen.
Erlaube dass ich der Meister der Formen bin und es ist eine Freude diese Formen neu zu implizieren und sie endlich wieder durch Körper fließen lassen zu können, weil Körper jetzt weniger dicht sind. Und so sei gesegnet durch die Neue Zeit.“

Nephtys sagt: „Ich segne dich durch meine Schlangenkraft, möge die Schöpferkraft dir wieder bewusst sein, mögest du selbst wieder Schöpfer/in sein in deinem Reich, im Reich des Universums. Ich lege dir diese Kraft in dein Wurzelzentrum und segne dich.
Ich stelle dir das Licht der Dunkelheit zur Verfügung damit du dich zurückerinnerst an Mutter Gott, woher du kommst und wer du bist. Ich stelle dir diese Tiefe und diese Schwere zur Verfügung. Erinnere dich an deine eigene Göttlichkeit, deine eigene Muttergöttlichkeit in deiner weiblichen Kraft. Erlaube dir wieder zu fordern, umworben zu sein, erlaube dass dir alle zu Füßen liegen, das ist Weiblichkeit und ich segne dich mit dieser Kraft.“

Morgain Le Fay legt ihre Hände auf deine Schultern: „Ich durchströme dich mit meiner Kraft, mit meiner Anmut, mit meiner Schönheit und allem was Ich Bin. Ich segne dich für deinen Mut Mensch zu sein.
Sei endlich das Licht das du bist, lass deine Zellen leuchten, lass das Licht leuchten, zeige deine Schönheit und dein wahres inneres Sein. Und mache dieses nicht von anderen abhängig. Wir möchten eure Lichter sehen, wir möchten euer Leuchten sehen. Wir möchten berührt sein von euch, so wie wir bis jetzt euch berührt hatten und ich segne dich durch die Kraft der Weichheit, durch die Kraft der Weiblichkeit, der Schönheit, der Formen und der Freude.“

Hilarion spricht: „Möge die Weisheit des Grünen Strahles dich und dein Sein durchströmen Erlaube dir endlich neue Gedanken zu denken, erlaube die alten Gedanken von Einschränkung, Beschränkung und Krankheit über Bord zu werfen, hier jetzt in dieser neuen Zeit benötigst du es nicht mehr. Erlaube dass ich dich segne durch die Kraft meines Heilstrahles, lass Heilung sein jetzt.“

Raphael berührt dann noch dein Rückenmark, damit Informationen frei fliessen und sich neu ordnen.
„Du bist nun dein Lichtkonstrukt, das sich jetzt in dein Herz zurückzieht, mit dieser neuen Form, kannst du Themen lösen, transformieren oder deine Zellen neu programmieren. Du bist jetzt durchlässiger und lichtvoller geworden. Du selbst deine Körperintelligenz ist Heiler, du hast es nur vergessen und wir erinnern dich jetzt daran. Du musst dich nur daran erinnern, nimm dein Zepter wieder in die Hand, kehre immer wieder zurück in deine Mitte, in dein Sein, sei einfach Heilung, sei einfach Neutralität, sodass dich nichts mehr berühren kann, werde emotional noch physisch und ich segne dich durch dir Kraft der Heilung.“

Die Wesenheiten ziehen sich nun an der Rand des Raumes zurück und nimm wahr wie sie sich verabschieden. Es ist nun Zeit den Kristallraum zu verlassen, die Tür in die Heilquelle öffnet sich und du tauchst wieder ein in die Heilenergie, die dich jetzt durchströmt. Langsam tauchst du auf an der Oberfläche der Heilquelle, wo die Hüterin und Erzengel Gabriel dich erneut erwarten. Du legst deine Kleider an und du blickst noch einmal tief in die Quelle, welche Weisheit in sich birgt. Gabriel legt seine Hände auf deine Schultern und spricht: „Segen und Willkommen, wahrlich in der Neuen Zeit, in der Lichtvollen Welt, in allem Neuen das ist.“ Er zeichnet dir ein Licht- und Segenszeichen auf deine Stirn, welches nur du erkennst. Gemeinsam reist ihr zurück mit dem Atlantischen Strahl, von wo ihr gekommen seid.


Myriel

Myriel erscheint im blauen elektrischen Strahl und sie lächelt dir zu und streicht über deine Wange und sie sagt: „So lange schon bin ich nicht mehr auf Erden gewesen und jetzt bin ich wieder präsent, hier in diesem Raum, in diesem Kreis und ich hülle euch ein in mein Licht, ich durchströme euch.“ Und immer noch lächelt sie und dehnt sich noch weiter aus.
Sie sagt: „Selbst bin ich einst eingetaucht in das Menschsein und durch das Rad der Inkarnationen, durch die Erde gewandert, deshalb verstehe ich dich mit allem was du trägst, lebst und immer wieder mitbringst in jedes neue Leben. Ich wurde geboren und schwinge auf dem blauen Strahl, der der Strahl des Friedens ist und lange Zeit wir vom blauen Strahl verband worden sind von der Erde, es keinen Zugang mehr gegeben hat. Ich möchte dich nun in meine Arme schließen und mit dir gemeinsam durch das Universum reisen. So erlaube dir dich an mich zu lehnen und ich trage dich fort in auf die Ebene die einst Maldek genannt wurde und erlaube mit mir aufzusteigen und erlaube so die Erde von außen zu betrachten. Sei dir gewahr, dass die Erde das blaue Licht in sich trägt und es ist das Licht des Frieden und dieser ist jetzt von großer Bedeutung und wird in den nächsten Jahren noch mehr an Bedeutung gewinnen. Nimm wahr dass der Frieden auf Erden manifestiert ist, die Menschheit jedoch noch nicht vollkommen und ganz erwacht ist, die eigene Göttlichkeit noch nicht erkannt hat um zu erkennen dass alles eins ist, denn dann werden sie sich für Frieden einsetzten. Viele Wesenheiten dienen dem blauen Strahl, lenken diesen und sind selbst der blaue Strahl und immer wieder wird die Erde mit dieser Energie geflutet. Die Menschen sind diejenigen durch denen dieses Licht strahlen darf, damit es der Erde zugute kommt. Erlaube dir jetzt vollkommen dieses Licht zu sein, weil ich dich einhülle und durchwirke. Es ist von Wichtigkeit dass du mit deinen Themen in Frieden bist, dafür ist es Notwendig das du immer wieder die größeren Zusammenhänge erkennst. Warum du Erden bist, woher du kommst, wer du jetzt bist und wohin du gehst und dass du viel mehr bist als nur das was jetzt physisch sichtbar ist. Dafür ist es auch Notwendig das du die Manipulationen auf Erden erkennst in denen du eingewoben bist. Erlaube dir immer wieder auch zu handeln, damit du frei bist, ein freies Wesen. Erlaube die Erde von außen betrachtend den Frieden zu erkennen auch wenn es nicht so erscheint. Weil immer noch Kriege geführt werden, die von einigen wenigen erzeugt werden und nicht der Wahrheit entsprechen. Zur blauen Priesterschaft gehörten auch die Priesterinnen vom See und Trägerinnen dieser Energie sind. Sie fluteten die Erde so lange wie es möglich gewesen ist mit Frieden und so erlaube nun gemeinsam auf die Ebene von Avalon zu gehen. Berühre die Erde mit deinen Füßen, erlaube dir blaublütig und erhaben zu sein. Gemeinsam treten wir ein in den Tempel des Friedens, hier jetzt dein Gewissen zu erforschen und dir klar zu werden mit wem und mit welchen Themen du noch nicht in Frieden bist. Begegne hier und gib Raum und solange du nicht im Frieden bist, du nicht wirklich frei bist. Gehe deine Schritte auf die Menschen und Themen zu. Das Ego ist das, was gegen den Frieden stimmt um bestimmte Muster und Verbindungen erhalten zu lassen.
Wir beginnen am Anfang und so sei nun im Frieden mit deiner Entscheidung auf die Erde gekommen zu sein, als die/der die/der du bist, jetzt in dieser Inkarnation. Sei im Frieden mit der Wahl deiner Eltern und d deiner Familie, denn alles dient deinem Bewußtwerdungsprozess. Sei im Frieden auch mit der menschlichen Form die du wähltest, entscheide dich einfach im Frieden zu sein. Sei im Frieden mit allen Entscheidungen die du getroffen hast in diesem Leben, egal wo es dich hingebracht hat, egal was die Resultate daraus gewesen sind und nimm die große Gnade des Friedens an. Sei im Frieden mit allen Menschen und Unglücken die dir begegnet sind. und so bist du im Frieden mit dir selbst. Alles was du wähltest hat dich wachsen lassen, es sei denn du weigerst dich zu wachsen. Erkenne hier an dieser Stelle, dass dieses nicht dein einziges Leben ist und dass noch andere folgen können. Sei im Frieden mit der Erkenntnis, dass alles was du lernst und erfährst auch deinen nächsten Inkarnationen dient. Der Friede sei mit dir, zwischen uns und in mir, Ich Bin Frieden und so kann Frieden im Außen sein. Viel blaues Licht kommt von den Pleijaden, jene Menschen die von dort kommen bringen dieses Licht der Erde um die Energien zu halten. Höre den Herzschlag der Erde, sei getragen von Erde und erlaube auch du die Erde zu tragen mit deinen Energien. Es ist an der Zeit, dass du Herrschaft deines Seins übernimmst, die Verantwortung für dich und dein Leben und für die Erde. Sei endlich auch wieder glücklich zu sein und entscheide dich dafür und es gibt täglich viele Momente, Augenblicke, Gründe um glücklich zu sein und nimm das Leuchten deiner Zellen und Körper wahr. Du trägst die Energien der Sterne, des Friedens, öffne dich und lass die Energien fliessen“


Erdheilung & Channelabend – März

Ashtar Sheran hat sich mit seinem Lichtschiff für uns sichtbar gemacht, er hat seinen Strahl ausgesandt der uns durchdrang. Über ihn kam die Verbindung zu Meister Maitreya, der sich in der Form eines weißen Sterns zeigte, der sich über unserem Kopf befand und es ist das Höchste Bewusstsein, dass sich in dieser Form zusammenfasst. Diese Energie floss durch uns, dehnte sich in unserem Physischen wie in allen Energiekörpern aus. Mit unserem Bewusstsein, dass wir auf Erden sind, strömte diese Energie in unsere Handflächen die wir nun öffneten. Über die klare Absicht lenkten wir die Energie über ein Sternentor das sich in Pakistan befindet. Es floss in die sogenannte Mittelwelt welche auch aus physische materielle Welt bezeichnet wird. Weil es dort jetzt am meisten gebraucht ist und es steht in Verbindung mit einem weiteren Tor, welches sich in China befindet und dieses übergeordnete Tore sind das gesamte Land überspannen. Somit befinden sich diese Tore nicht an einem bestimmten Ort in diesem Land, sondern über dem Land selbst. Diese Tore wurden heute geöffnet um die Energie der Reinheit, der Weisheit und des Höchsten Bewusstseins aufzunehmen. Wir fluteten das Tor über dem indischen Ozean mit den Wellen des Bewusstseins Mit unserer Aufmerksamkeit wanderten wir in die unteren Schichten der siebten Dimension im inneren der Erde und durchfluteten auch diese Ebene über unsere Hände mit der Energie von Maitreya. Diese Ebene verteilte das Licht in die weiteren Schichten im Erdinneren. Es ist eine Bewusstseinsform die, die Anhebung der Lichtfrequenz in den Dimensionen hervorruft und somit noch mehr die Muster, die auf der physischen, materiellen Welt, der Mittelwelt auf Erden erkannt werden. Es darf ein größeres Erwachen geben, es darf noch mehr Erleuchtung geben, es darf noch mehr Bewusstheit fliessen. Es gibt bereits einen Ankerpunkt dieser Energie in Hong Kong und so wurde auch dieser durchströmt. Dadurch wird Ausgleich im Gleichgewicht der Erde geschaffen. Dann wurden noch die Kristallgitternetzte genährt, die umso mehr strahlten.
Dann besuchte uns Lady Nada mit ihrer liebenden Präsenz und sie begrüßte und zärtlich und liebevoll.
„Ich Nada möchte dich begrüßen und segnen in meiner liebenden Präsenz und erlaube, dass ich heute hier Raum genommen habe um mit dir in der Kommunikation zu sein. Erlaube, dass ich mich über unsere Gespräche und den Austausch freue. Ich möchte dich bitten, dass du jetzt dein Herz öffnest und über diese mit mir in Verbindung gehst, sodas ich dich spüren kann, dich und deine Bereitschaft.“
Auf die Bitte um Hilfe für die Wale und Delphine die abgeschlachtet werden und um Signale aus der Geistigen Welt, damit diese sich nicht mehr den Buchten nähern,
antwortete Nada: “Erlaube bitte dass du gebeten bist deine Energien abzuziehen von diesen Bildern. Und erlaube bitte, dass auf einer Ebene dies Tiere beschützt sind und du bist gebeten Frieden fliessen zu lassen und wisse dass auf der Ebene auf der ich mich und weiter Meister sich befinden, dieses in der kosmischen Ordnung ist, weil es mit dem freien Willen der Menschheit zusammen hängt. Deshalb bitte ich dich deine Energien davon abzuziehen und diese dort hinzulenken die sich in der fünften Dimension befinden, welche Freiheit, Frieden und Liebe sind. Wisse dass über diese Geschehnisse die sich in der dritten und vierten Dimension befinden, werden Energien von deinem Sein abgezogen, wenn du deine Energie dort hin lenkst. Ich Nada weiß sehr wohl, dass es für den menschlichen Verstand nicht nachzuvollziehen ist, es jedoch aus unserer Sicht neutral ist. Erlaube es ist die Lernaufgabe in der fünften Dimension in die Neutralität zu gehen, weil du somit nicht mehr nährst was nicht genährt werden soll. Und erlaube, dass die Kraftlenkung die du gerade vollzogen hast, das ist was du tun kannst, Frieden, Liebe und Freiheit nähren. Begreife seit vielen Jahren nun haben wir, die Geistigen Ebenen die Erde der Menschheit übergeben, weil wir euch für reif empfinden um selbst die Verantwortung dafür tragen zu können. So liegt es nun an dir diese Energien zu lenken. Wir können bestärken und unterstützen, wir sind nicht befugt auf diese Art und Weise einzugreifen, denn es liegt nun an den Menschen dieses zu verändern.“


Vollmondmeditation im April

Die Drachen nehmen Raum und erfüllen und berühren dich und sei mit ihnen im Kontakt über dein Herz. Und sie bringen dich fort auf die Ebene von Avalon, erlaube dass Avalon in dir neu erblüht, die Erinnerungen in deinen Zellen aufleuchten um dann gemeinsam mit den Drachen in Avalon zu sein. Genieße die Landschaft, denn du wirst freudig erwartet von den Naturwesen und den Priesterinnen und sie laden dich zu einem Reinigungsritual ein. Deine Haut wird behutsam und sorgsam mit Salz eingerieben und dann darfst du in den See eintauchen. Das Wasser ist weich und warm und reinigt deine Auraschichten und dein physisches Sein und so lasse geschehen. Atme ein und aus, beim ausatmen fließt alles Alte aus. Tanze im Wasser und mit dem Wasser das beseelt von verschiedenen Wasserwesenheiten. Nach einer Weile tauchst du wieder auf und die Priesterinnen legen dir dein neues Kleid um, welches in den verschiedensten blau Tönen schimmert. Sie begleiten dich nun zum Steinkreis und gemeinsam geht ihr hinein, mit den Drachen, den Naturwesen und den Priesterinnen. Erlaube dich als Teil dieses Kreises wahrzunehmen und am Himmel erscheint die lunare Kraft, der Mond leuchtet in seinem silbrigweißen Licht mit dem er dich durchströmt und aktiviert so deine weiblichen Kräfte. Du bist durchdrungen von diesem Licht und ein Lichtstrahl aus der Sternenebene der Waage fällt nun in die Mitte dieses Kreises und ist in seiner Ausdehnung, dadurch entsteht eine Lichtsäule.
Trete nun ein in diese Lichtsäule und du wirst begleitet von einem Drachen, einem Naturwesen und einer Priesterin. Ihr werdet hinaufgezogen auf die Sternenebene und dort empfängt euch ein Licht, denn es gibt auf dieser Ebene keine feste Form, alles ist formlose Energie, alles ist Licht. Die Lichtwesen dieser Ebene bitten dich näher zu kommen und sie berühren deine Zellen, deine Körper und alle deine Ebenen. „Auf Erden ist verloren gegangen das Gleichgewicht des Ausgleichs der Dualität. Und das spiegelt sich in deinem Sein wieder. Jetzt dürfen sich auflösen, die Erfahrungen und Erinnerungen aus der Vergangenheit, aus vergangenen Zeiten, wo das Ungleichgewicht begonnen hat. Erlaube bitte das diese Speicherung sich jetzt löst aus deinem Knochenmark. Sei dir bewusst, dass du dich auf Erden in einem Dualen Universum befindest und es gilt diese Kräfte wieder auszugleichen.“ Die Wesenheiten, die du nicht in Form fassen kannst, bilden einen Lichtkreis um dein Sein, um dich zu bestrahlen und du darfst vor deinem inneren Auge Bilder erkennen wo du in diesem Leben keine freudvollen Beziehungen zu Menschen hast und die Bilder ziehen an dir vorbei. Erlaube dass sie über ihr Licht dein inneres Gleichgewicht berühren und erlaube, dass du in der nächsten Zeit erkennen darfst, wo Ungleichgewicht in dir herrscht. Sie strömen ihr Licht in deine Nieren und wird dort gespeichert und beim erkennen des Ungleichgewichtes, wird dieses Licht durch deinen Körper fliessen und schafft somit Gleichgewicht. Die Wesenheiten berühren nun die Stellen, wo Narben den Energiefluss stören oder unterbrechen und lösen diese Störung auf. Sie durchleuchten deine Seelenanteile um Verletzungen zu heilen, ganz besonders auf der Ebene deines Herzens, wo dein weiblicher Teil von der männlichen Energie verletzt worden ist. Es darf sich jetzt dort lösen, damit sich dein Herz wieder öffnet und dein Brustkorb weitet, damit du mit offenen Armen ins Leben treten und auf Menschen zugehen kannst. Sie legen dir nun einen Energieball in deine Hände, der Gleichgewicht und Harmonie schafft. Der Lichtkreis löst sich auf und die Wesenheiten segnen dich und gemeinsam mit deinen Begleitern bedankst du dich für das Licht das du mit trägst und verlässt gemeinsam diese Ebenen um wieder im Steinkreis in Avalon zu sein. Und ihr reiht euch wieder in den Kreis ein und du lässt nun deinen Energieball in deinen Händen wirken und berührst damit, die Drachen, die Naturwesen und die Priesterinnen und schenkst dieses Licht damit Gleichgewicht und Harmonie in die Beziehung zu diesen Wesenheiten fließt, die einst auf Erden selbstverständlich gewesen ist. Lass nun diese Energie über deine Fußsohlen auf die Erde und für die Erde aus dir herausfließen Es geht jetzt darum Energie gleichermaßen anzunehmen, zu respektieren und sein zu lassen, denn es braucht keine Kämpfe mehr. Sei ausgerichtet auf Gleichgewicht und Frieden. Spüre die Kraft der Gemeinschaft und ströme Gemeinschaftssinn auf und in die Erde, denn dieses von großer Bedeutung ist für die Menschheit. Du bist Botschafter/in und in diesem Sinne machtvoll. Blicke noch einmal in den Vollmond und sei erfüllt von dieser Fülle und von diesem Licht und möge diese Fülle hineinreichen ganz tief in deine Wurzeln sodass du selbst dein Nährboden bist für dein Menschsein. Erlaube dass sich nun auch dieser Kreis löst und verlässt den Steinkreis und die Priesterinnen sagen:“Es ist schön dir zu begegnen und mit dir Kräfte zu lenken und gemeinsam ins Universum zu reisen. Wir segnen dich in deinem Sein.“ Erlaube dann mit dem Drachen von Avalon zurück zu kehren und anzukommen im Hier und Jetzt.


Botschaften aus der Anderswelt

Ein Kristall aus Atlantischen Zeiten erhebt sich aus der Erde und das Herz ist der Schlüssel zur Pforte in die Anderswelt, diese ist von üppiger Natur und besiedelt von den Wesenheiten, die sich Zwerge, Feen und Elfen nennen und von Tieren. Die Anderswelt wurde erschaffen um den Menschen Hoffnung und Freude auf eine andere Welt zu geben. Morgain Le Fay führt uns denn sie ist die Brücke zu den Wesen der Anderswelt. Die Pflanzen und Blumen sind in ihrer Farbenpracht, die Wesenheiten sind voller Leichtigkeit und Freude und dieses ist unsere Zukunft, Freude zu sein und Leichtigkeit zu sein, Liebe und Licht zu sein. Hätte dieses Reich nicht existiert, so hätten die Menschen jegliche Hoffnung verloren, auf eine Zeit des Friedens, der Freude und der Freiheit Die Zwerge betrachten uns, denn immer schon sind sie durch die Wälder gestreift und in vergangenen Zeiten, als Gleichgewicht und Leichtigkeit war, auch mit uns Menschen und wir hatten Spaß. Sie fragen uns was wir so machen, woher wir kommen, wie es uns geht und warum wir immer noch so viele Ängste und Scheu haben. Sie möchten es ganz genau wissen und sie bieten uns süßen Saft, damit wir lächeln, damit wir da sind, damit wir präsent sind und uns nicht immer vortragen lassen von unseren Gedanken, von der angeblichen Müdigkeit. Sie möchten uns anfassen und beschnuppern uns necken, weil wir doch meistens so ernst sind. Wir sind hier her gekommen um das zu erleben was wir bereits kennen. Die Zwerge meinen, dass viel zu viele Sorgen, Ängste und Gedanken dich durchdringen und plagen und es liegt an dir nicht mehr darauf herein zu fallen. Sie geben uns noch ein bisschen von dem süßen Saft der uns glücklich macht. Schon komisch diese Menschen, sie sind einfach nicht mehr im Stande lustig zu sein. Sei wach und nimm wahr, die Welt um dich. Wir erinnern euch daran, wenn ihr abdriftet und nicht präsent seid. Aus einem Baum fliegen Feen in unsere Aura und durchtanzen sie und bringen sie zum leuchten. Seid leicht und beweglich in eurem Körper. Seid Tanz und Leichtigkeit. Die Anderswelt ist immer gleichzeitig mit euch und um euch und sie ist überall. Die Elfen kommen zu uns und sie leuchten in ihrem durchschimmernden Licht. Wir einst hier auf Erden zusammen gelebt und gewirkt hatten und es wird die Zeit wiederkommen wo es wieder so sein wird. Wir sind jetzt die Brücke zu dieser Neuen Zeit, zu dieser neuen Zukunft.


Reinigungsmeditation mit Meister Seraphys Bay

Mache es dir im Sitzen oder Liegen bequem, nimm ein paar tiefe Atemzüge, lass deine Erdung ganz tief in den Solaren Kern Hineinfließen und verbinde dich mit der Quelle allen Seins. Lass dich durchfluten von diesem Licht, lass deine Zellen berührt sein und lass dich leuchten, deine Zellen und deine Körper. Öffne ganz bewusst deine Chakren und dein ganzes Sein. Seraphys Bay lässt nun seinen Strahl über dein lichtvolles Sein einfließen und berührt alles was du bist. In seinem Licht löst sich alles auf was schwer und belastend ist, es macht dich frei und glücklich. Es hebt deine Schwingung und somit deine Lichtfrequenz in wenigen Minuten. Es weitet dich und dein gesamtes System.
„Erlaube dir dich immer wieder auf das Licht auszurichten und noch bewusster zu sein, dass du selbst dieses Licht bist. Erlaube diese Verbindung aufrecht zu erhalten und auch immer wieder zu fördern und zu stärken. Sei das Licht für die Welt, für deine Mitmenschen, aber auch für Mutter Erde, die sich erfreut an diesem Licht.“
Das Licht des Meisters 20 Minuten lang, dann versiegt der Fluss und du bist in deinem vollkommenen Licht und leuchtest und strahlst. Dann nimm wieder ein paar tiefe Atemzüge und kehre mit deiner Aufmerksamkeit in das Tagesbewußtsein zurück. Spüre noch einmal deine Erdung und sei dann bereit in die Welt zu leuchte.


Zusammenfassung vom Ahnenheilkreis zum Erdbeervollmond und zur Sonnenwende

Seraphis Bay reinigte uns mit seinem Strahl und brachte uns dann auf eine Lichtung im Wald. Der Vollmond berührte uns und unser Drittes Auge und wir empfingen das Licht, in den Zellen und Körpern und somit das weibliche Prinzip des Universums. Die Sonnenwende ist eine Zeit des Übergangs und in Zeiten des Übergangs ist der Zugang zu den Ebenen der Ahnen leicht. Wir sind immer in Verbindung mit unseren Ahnen, mit allen Ahnen jeder Inkarnation. Sie unterstützen uns und wir sie. Zur Sonnenwende wünschen sich die Ahnen, ihre sonnigen Aspekte zeigen zu dürfen und diese als Geschenk weiter zu reichen. Wir bildeten einen Kreis mit unseren Ahnen und hielten uns an den Händen und die Kraft begann zu pulsieren. Die erste Ahnin trat aus dem Kreis hervor, sie war von großer Statur und leuchtete in ihrem Licht. Sie ist aus atlantischer Zeit und überreichte uns einen Kristall, der erfüllt ist mit der Öffnung aller Sinne. Damit sich unsere Sinne schärfen und noch mehr öffnen und es ist eine Rückbesinnung an Atlantis. Wo wir an unser kristallienes Sein angebunden waren und unsere Wahrnehmung vollkommen war. Dann reihte sie sich wieder in den Kreis ein und die Keltische Ahnin kam auf uns zu. Sie gab uns einen Stein mit einem Symbol, in dem die Kraft der keltischen Generationen, und das Urwissen der Mutter Erde eingespeist. Sie sagte: in keltischen Zeiten wurde Mutter Gott verehrt, das Weibliche geehrt. Es ist an der Zeit, dass das weibliche Prinzip mehr an Kraft gewinnt und sich mehr ausdehnt und ausbreitet, vor allem in unseren Zellen und Körpern. Erlaubt euch wieder verehrt und geehrt zu werden. Dann kam die weise Alte und legte ihre Hände auf unsere um ihre Weisheit weiterzugeben. Sie lächelte denn es ist ihr eine Freude ihr Wissen weiterzugeben. Sie sagte: immer dann wenn Unstimmigkeiten in eurem Körper sind, dann verbindet euch mit mir, dann werdet ihr wissen, was euch gerade bewegt. Ihr könntet noch viel mehr leuchten und ihr könntet euch selbst noch viel mehr erkennt, als das Licht das ihr seid. Bitte tut es und seid es. Wir haben getanzt und getönt und auch wir selbst hatten Geschenke für unsere Ahnen, sonniges und freudiges. Es gab ein Feuer der Freude für die Sonne und den Mond, erzeugt aus der gemeinsamen Kraft. Wir nahmen eine Flamme aus diesem Feuer um uns immer an diese Kraft und Verbundenheit zu erinnern. „Erlaubt euch zu schwingen mit dem Universum, mit der Erde und mit eurer Seele. Die Erde braucht eure Weisheit, sie braucht euer Licht.“


Zusammenfassung vom Neumond

Erfüllt von der lunaren Kraft hat Mutter Erde für uns eine Höhle geöffnet, die die roten Feuerdrachen hüten. In die Höhle haben wir alles abgegeben was alt ist und was uns nicht mehr dient. Die Wesenheiten der spirituellen Venus, die voller Liebe und Schönheit sind, haben uns auf unsere Wunsch und Traumebene angehoben. Dort dürfen wir wünschen und kreieren, uns bewußt sein, welches unsere Wünsche und Träume sind und was uns hindert umzusetzen. Dann glitten wir hinab in die Höhle, wo „Nichts“ ist, wo Leere und Schwerelosigkeit ist, wo Ruhe und Frieden ist. Wir durften auf und abgleiten um die verschiedenen Seinzustände zu erproben und um die Gleichzeitigkeit zu erfahren. Die Erdenmutter hat uns in ihren Schoß der Geborgenheit aufgenommen und uns ermutigt uns öfter in das Nichts fallen zu lassen, um uns dann mit neuer Kraft auf die Traum und Wunschebene zu bewegen, um dort wieder zu erschaffen. Alles was wir dort erschaffen bereichert alle unsere Seelenanteile.


Beim Heilseminar der Schwarzen Göttinen hat Kali uns liebevoll geführt; geschult und eingeweiht

Kali sprache: „Sei mir willkommen, geliebte Tochter, geliebte Schwester, geliebte Mutter, geliebtes Wesen. Erlaube dass ich dich heute mitnehmen möchte in die Tiefe der Dunkelheit, in die Mitte deines Ursprungs aus dem du stammst. Gemeinsam sinken wir in die Ur- Materie, in das Ur- Licht, in das Ur- Sein. Erlaube dass ich dir nun erzählen möchte, die Geschichte, die erschaffen worden ist, woraus deine Ängste und Unsicherheiten und die Abgetrenntheit entstanden ist. Wisse, dass dieser Urgrund reines Bewusstsein ist, so wie auch das weiß-goldene Licht reines Bewusstsein ist. Es wurde erschaffen aus der Quelle allen Seins, es wurde geboren aus der Quelle, weil die Quelle allen Seins dieses erschaffen wollte. Und aus diesen beiden Energien wurde weiteres reines Bewusstsein erschaffen. Reines Bewusstsein, was du selbst bist, reines Licht, nimm es an und leuchte und lebe es, sei es. Reines Bewusstsein und reines Licht hat immer wieder Bewusstsein und Licht erschaffen, denn es war eine reine Freude dieses zu erschaffen und immer wieder neue Welten zu erschaffen.”

Sie hat uns erzählt wie die Dunkelwelten und die Dualität erschaffen wurden und uns Wege gezeigt um in einer neutrale Haltung der Ich Bin Kraft zu sein.

“Die Meisterinnen und Göttinnen, all jene die dieser Energie dienen und Ausdruck dieser Energie sind, einen Kreis um dich bilden und es sind viele und sie nehmen dich nun auf in ihre Gemeinschaft, in ihren Kreis und sie lassen ihre Energien zu dir strömen und es sind unterschiedliche Farben und Energien, auch wenn sie Ausdruck von Mutter Gott sind, so tragen sie auch andere Energien und Farben, wie auch du.

Gehe in dich und erkenne dich selbst in deinen Farben und Energien und berühre damit die Meisterinnen und Göttinnen Es ist große Freude im Austausch, es belebt deine Körper und deine Sinne. Erlaube mehr und mehr dich daran zu gewöhnen nicht immer zu empfangen aus den Geistigen Ebenen, sondern auch von dir zu geben, als Ausgleich als Dank, weil auch du Licht bist, weil auch du göttlich bist, weil auch du die bist, die du bist.”


Auszug aus der Meditation mit Erzengel Michael am o1. September

 Er breitete seine Flügel aus und durchdrang uns ganz tief, es ist eine Vorbereitung auf alles was kommt.

„Sei gepriesen geliebtes Menschenkind, das du den Mut hattest deinen Weg zu suchen und dich auf die Suche zu begeben nach deinem Licht, nach deiner Liebe und nach deinem Sein. Ich stehe vor dir in meinem Licht mit meinem Lichtschwert, in der Verbundenheit zum Vater und in Liebe und Verbundenheit zu dir. Die du immer wieder den Mut hast und hattest weiter zu gehen, durch alle Wiederstände die sich dir geboten hatte. Du hattest den Mut in dieser Zeit, in die Dichte, die Erde zu begleiten durch diese Zeit. Und mein Licht kärt und reinigt dein System jetzt, auf der Ebene der spirituellen Körper, der Energiezentren und auf der Ebene deines Körper bewußtseins. Unumstößlich ist dein Glaube an das Licht gewesen, an die Liebe und letztendlich an dich selbst. Verabschiede dich von Mangel, von allem was dir Angst bereitet und dir nicht dient und tue das ganz bewusst und es wird von dir genommen. Klarheit durchströmt jetzt deine spirituellen Körper, deine Energiezentren und deine Zellen. Ich hebe dich noch weiter an, auf der Ebene der Selbstermächtigung. Mein Lichtschwert strahlt aus und wirkt ohne dass ich dich berühren muss Und so sollst auch du sein in deinem Licht, die Strahlkraft des Lichtes. Jetzt, die Frequenz deines Lichtes erhöht ist, dass du dich selbst als Lichtschwingung wahr nimmst. Wisst dass ihr Schwingungshalter seid, denn die Schwingungen der Erde werden immer wieder erhöht. Und ihr euch bereit erklärt habt diese zu unterstützen, mit zu schwingen. Und ihr spürt es an eurem Körper, habt keine Angst davor. Alle spüren und sehen es, manche sind angezogen und manche stößt es ab und du bleibe immer in deinem Licht. Ich trage die Flamme der Erlösung mit mir, sei erlöst von der alten Zeit, von den schweren, dichten Energien, sei du selbst die Erlösung. Sei Träger/in der Freude und Leichtigkeit und dein erwachtes Sein strahlt und leuchtet und das ist wunderbar. Viel hast du dazu beigetragen, damit die Weiblichkeit und somit die Dualität in Heilung ist. Heilung, heil sein, Gesundheit und Klarheit ist nun in deinem zellulären System.“

Erzengel Michael hat uns aufgefordert uns gegenseitig zu bereichern und uns so gegenseitig zu erfüllen. Wir ließen unsere verschiedenen Aspekte allen Beteiligten zukommen, z. B.die positive Ausrichtung, das sonniges Sein, die kreative Kraft, die Weisheit des Wissens, die Leichtigkeit, die Klarheit, die Vielseitigkeit der Farben und Düfte, das spirituelle Wachstum usw……. Es war ein Geben und Nehmen, erfüllen und erfüllt sein, dann bat er uns auch ihn mit all unseren Aspekten zu erfüllen. „Schenkt euch dem Universum, schenkt euch der Erde und bleibt immer ausgerichtet auf den Frieden, das Licht, die Liebe, das erwachte Bewusstsein“ Dann hat uns Michael noch mit Gold erfüllt, damit diese Energie magnetisch anzieht, alles was wir uns wünschen und zu unserem Besten ist, dass es anzieht die Freude, die Leichtigkeir, das Glück und die Fülle, Gesundheit und Heilsein.


Meditation mit Erzengel Raphael am 26. September

Erzengel Raphael erstrahlt in seinen grünen Licht, er erhebt seine rechte Hand und seine Handinnenfläche leuchtet und er segnet uns und unser Sein. „Seid mir willkommen in diesem Kreis, seid gesegnet ihr Lichtwesen die ihr seid. Erlaubt dass ich zu euch gekommen bin, um euch darin zu bestärken, dass ihr selbst Heilung seid, so wie ich der Heiler Gottes genannt bin. Und ich bin ein Ausdruck Gottes, so wie ihr selbst ein Ausdruck dessen seid.
Seid euch gewahr, dass alles was auf kosmischer Ebene möglich ist, jetzt auf Erden möglich ist. Ihr bittet mich so oft um Heilung und ihr selbst seid die Fähigkeit der Heilung. Es geschieht jetzt seid Wochen ein heilender Reinigungsprozess auf der mentalen Ebene der Menschheit, wo Bewußtseinssprünge möglich sind, wenn ihr sie erkennt, wenn ihr sie annehmt und wenn ihr erlaubt diese in euren Zellen Raum nehmen zu lassen. Ich hülle euch ein und durchströme euch mit meinem grünen Licht, dessen Heilkraft unsäglich groß ist.
Erlaubt dass Öffnung geschieht und ich berühre das Herz, denn durch das Herz wird immer Heilung initiiert. So dürfen sich jetzt auflösen und transformieren Gedanken euch an an eurer Freiheit hindern. Ihr wisst gar nicht was alles möglich ist, ihr könnt und wollt es euch gar nicht vorstellen. Erlaubt größere und freiere Träume zu träumen, bindet euch an an die Ebene, wo Freude und Leichtigkeit und wo Frieden ist. Nehmt jetzt alle Ängste die ihr in euch trägt in euer Herz, weitet euer Herz und seid bereit diese Ängste ziehen zu lassen. Seid innerlich und auf allen Ebenen bereit, denn nur dann wirken die Engel des großen Meisters Jesus, der Engel sandte damit sie alles forttragen, damit sie euer Herz überschreiben mit seinem Namen, der alles überwunden hat. Und auch ihr könnt alles überwinden, glaubt an euch und an Wunder. Lasst Wunder geschehen, lasst euch erheben auf die Ebene des Lichtes und lasst Heilung sein. Und es nicht immer die physischen Wunden die geheilt werden möchten, es sind die mentalen und emotionalen Wunden. Und so erlaubt, dass ich jetzt euren Emotionalkörper durchströme mit meinem Licht. Ich segne die Emotionalkörper, denn es ist mutig einen solchen zu tragen und das macht das Mensch sein aus. Seid mutig in das ungewisse zu schreiten, lasst Heilung geschehen, lasst die Vergangenheit vergessen, lasst euch neu beginnen, jetzt. Es ist eine Phase des Umschwunges, der Neuordnung, wo viel Altes geheilt ist. Nur diejenigen die bereit sind das Neue zu sehen, werden das Paradies – das Neue schauen. Werden durch dieses Tor schreiten und sich in der Neuen Welt befinden und es sind nur mehr wenige Wochen bis dahin. Es ist Zeit Verantwortung zu übernehmen für alles was ihr seid, was ihr tut und für alles was ihr möchtet, dass es geschieht. Erhebt euch innerlich, aufrecht als göttliche Wesen, seid nicht länger Opfer, sondern Erschaffer und Schöpfer, denn ihr tragt den Mut und die Kraft und Fähigkeit dazu, in euch. Ich bin gesandt worden vom Schöpfer selbst, euch diese Botschaft zu bringen, tragt es in euren Alltag, in euren Zellen, seid eure Seele, euer Licht, seid Heilung. Nun entzünde ich meine Flamme der Heilung und ihr habt die Möglichkeit hier alles hineinzulegen an Beschwerden, jeglicher Art. Betrachtet den Tanz der Energien und segnet alles was ihr hineinlegt, denn ihr habt alles selbst kreiert, preist eure Schöpfungen. Die Energien formen sich in der Flamme neu und schwingt euch ein auf diesen Tanz und den Transformationsprozesse Auf die Verwandlung die ihr betrachtet und die ebenso im inneren stattfindet. Ihr seid gebeten in das Feuer zu gehen, lasst euch durchtanzen und spürt die verwandelte Energie. Tanzt mit dem Feuer, tanzt euren Verwandlungstanz, seid in Bewegung, denn Bewegung ist ständig. Habt keine Angst vor dem, was daraus entstanden ist. Dann hülle ich euch ein in meinen grünen Mantel und über das Herz sind wir verbunden, immer schon. Euer Herz ist Heilungsenergie, in euer Herz habe ich meinen Strahl und die Farbenergie der Heilung einst hineingelegt, damit es frei ist sich zu entfalten. Öffnet angstfrei euer Herz, dann seid ihr berührt und ihr berührt andere mit der Sprache des Herzens. Lasst nun eure Herzenergie in euren Emotionalkörper fliessen, denn so heilt ihr euch selbst. Zu lange Zeit ist eure wahres Licht unterdrückt gewesen, hat nicht mehr geleuchtet, habt ihr nicht mehr an euch geglaubt. Jetzt ist die Zeit der Umkehr ihr seid auf dem Weg ins Licht, in euer eigenes Licht, in das Licht des Schöpfers und der Schöpferin. Segnet die Erde, die Menschheit und alle Verwandlungsprozesse, sprecht Segen aus und somit seid ihr selbst ein Segen für die Welt. Ich hebe euch nun an auf die Schwingungsfrequenz des Lichtes, so wie es für jede einzelne verträglich und stimmig ist. Ihr seid aus verschiedenen Schwingungsfrequenzen und doch eine Einheit, ein gemeinsames Schwingungsfeld der Heilenergie. Heilenergie ist die erfüllenste Kraft im Universum und somit ist dein Herz das erfüllenste in deinem Körper, in deinem System.“


Peru Reise Oktober

Hilarion hat mich/uns vertrauensvoll durch das Land und durch unsere Prozesse geführt.

Ich war und bin in der Verbindung mit der weiße Schlange des Lichts, es hat die Vermählung von Sedna und Hilarion statt gefunden. Weisheit berührt Schönheit, Weiblichkeit berührt Männlichkeit, Licht sein, Licht bringen, Ehrlichkeit initiieren.

Es war das Erwecken der schlafenden, weiblichen Kräfte. Das Schlangenbewußtsein der Erdkundalini anbinden und in den Fluß bringen, über das Menschsein, damit es sich ausdehnt und ausbreitet. Vertrauen in die göttliche Führung.

Die weiße Schlange des Lichtes – Huacachina 09. Oktober
„Als Schlangenkönigin ist es unerlässlich, dass du gekommen bist, um mit mir physisch in Verbindung zu sein. Auf der Ebene des Lichtes der Erdschichten und der kristallienen Schichten sind wir immer in der Verbindung. Lass strahlen und leuchten das Licht das Ich Bin, das du bist, das wir sind. Du bist mein Kanal, damit mein Licht über Körper in das materielle, physische Sein gelangt. Es darf einfach fließen und über dein Schlangenbewusstsein zum Ausdruck kommen. Wir sind verbunden mit allen Formen von Schlangen auf allen Ebenen des Seins. Es gilt zu transformieren den letzten Schmerz der Sedna und das geschieht an einem bestimmten Ort, zu einer bestimmten Zeit, denn Sedna erhöht sich aus den Tiefen der Meere und besteigt ihren Thron, als die Königin die sie ist.
Vertraue, denn du bist geführt.“

Hilarion – Colca Canyon 12. Oktober
„Die Berge sind ein großer Speicherplatz, wo Geschichte und Geschehnisse gespeichert sind. Ihr könnt lernen abzurufen alle Informationen die ihr benötigt. Auch gilt es alte Strukturen zu säubern, nicht mehr transformieren im herkömmlichen Sinn, sondern durchfluten und durchlichten, die Verbindungslinien der Anden, der Alpen und des Himalaya. Die Berge sind und waren nie Götter, denen geopfert werden musste, es sind Lebewesen, Teil von Erde, der ehrfürchtig behandelt werden darf. Es gilt Ausgleich zu schaffen, zwischen den Welten und den Bergen. Aufzuweichen die verhärteten Strukturen des Irrglaubens, das sind jene Strukturen, die Menschen festhalten und an sich binden.“
Wir durchfluten die Struktur mit dem Neuen, damit es sich aneinander gewöhnt, damit es sich gegenseitig bereichert, reinigt und heilt. Es fließt in dem Maße, wie es für die Struktur verträglich und stimmig ist.

Titicacasee – Isla Taquile 14. Oktober
„Ich Sedna erhebe mich, dehne mich aus und erhöhe mich. Ich löse mich auf in der Verschmelzung mit der Urschlange, mit der weißen Schlange des Lichtes, mit der Erdkundalini. Ich Bin die Weisheitslehrerin“

Sedna erhebt sich aus den Meeren, aus den Gewässern. Es ist eine Öffnung und die Anbindung an die Schlangenebenen des Universums. Hiermit ist die Herrschaft der Weiblichkeit besiegelt in der 5. Dimension und somit der geheilten Dualität.

Cuzco von den Incas der Nabel der Welt genannt, ist eine permanente Lichtdusche, ein Lichtkanal, Aufstiegssäule der Meister des Lichtes.

Wir haben vertrauen dürfen und haben vertraut und waren geführt, wie man/frau es sich nur träumen kann.
Danke Hilarion und Sedna


Vollmond Friedensmeditation im November

Die Energie von Avalon berührt und trägt dich, erlaube, dass du jetzt auf dem Hügel stehst, wo sich das Tor befindet. Du verbindest dich über dein Drittes Auge mit dem Mond, mit der Kraft des Mondes, die weiblich ist und die dich erleuchtet Nimm in dir das Licht auf empfange und sei erfüllt. Geschwängert mit dieser Energie gehst du den Hügel hinunter zum See, wo du die Wasserwesenheiten rufst. Du lässt ihnen die Kraft und das Licht des Mondes zu fliessen, über dein Sein. Es ist ein magischer Moment, den du erlaubst, den du erschaffst und den du weitergibst. Dann gehst du zum Steinkreis, in den Kreis der Priesterinnen und du selbst trägst den blauen Halbmond auf deiner Stirn und du trägst deinen Mantel mit seinen goldenen Zeichen. Du bist im Kreis mit den Priesterinnen und den Druiden und in der Mitte strahlt ein das Licht von Sirius und das Licht des Mondes. Erlaube dass ihr dann gemeinsam ruft, die Sternengeschwister die, die Drachen sind. Mit denen du einst immer in der Verbindung gewesen bist und Energien lenktest. Sie sind präsent, über und um den Steinkreis. Über dein Wahrnehmungszentrum bist du im Kontakt mit ihnen. Über diese Verbindung werden weitere Verbindungen geschaffen zu den Drachengeschwistern im Erdinneren. Ihr seid die Blaue Priesterschaft aus Avalon, die Träger der Friedensenergie ist, die Frieden initiiert. Du befindest dich in einem Energiekreis der sehr kraftvoll ist und über diesen werden eingeladen, die Geschwister die sich Arkturus nennen und in der neunten Dimension sind. Auch sie nehmen Raum und über diesen Kreis und über die Gemeinschaft der Priesterinnen und Druiden und der Drachen entsteht ein Lichtball der sehr mächtig ist, von hier aus werden Energien gelenkt. Erlaube dass jetzt die gemeinsame Absicht der Kraftlenkung initiiert ist. Dass über dein Sein, über das Sein der Priesterinnen und Druiden; über das Sein der Drachen und Arkturianer nun Friedensenergie einfließt in den Erdmittelpunkt, in die Erdgitternetze und in die Aura der Erde. Erlaube, dass blaues Licht fließt, elektrisch blaues Licht um diese Energie immer wieder aufzufüllen und zu ernähren. Nimm wahr wie sich diese Energie jetzt über die Kraft die du bist und über die Kraft die wir sind, jetzt im inneren der Erde ausdehnt und den Raum erfüllt. Über die Abgrenzungen der Erde hinausströmt, die Erdoberfläche durchdringt und sich dort ablagert. Sodass sie weiter strömt und erfüllt alle weiteren energetischen Räume die zur Erde gehören. Dieser Lichtball ist in Verbindung mit anderen Menschen, Gruppen und Wesen die jetzt oder aber auch Zeit verschoben, genau das selbe tun und so entsteht noch mehr Kraft. Es darf nun alles überlagert werden von dieser Energie, die auch Gnade ist. Arkturus tritt vor dich und berührt deinen Halbmond um zu bezeugen, dass du Priesterin und somit Trägerin jener Energie bist. Und dir seine Energie zu Verfügung stellt, damit noch intensiver Fluss durch dein System ist, damit sich lösen darf, alles was noch in Unfrieden ist. Arkturus sagt: „Sei dir bewusst, dass du in der 5. Dimension bist, dass dies ein Bewusstseinszustand ist und dass du von dieser Ebene aus, immer wieder mit deinem Bewusstsein wirken kannst.“ Es fließt so viel wie nur möglich. Die Kristalldelphine von Sirius umtanzen dich und du kannst sehen, wie sich das blaue Licht in ihnen spiegelt. Auch sie unterstützen dich, denn es ist an der Zeit, dass jetzt alle Zellen erfüllt sind mit der Botschaft und Information des Friedens und der Freude. Möge es jetzt für jene geschehen die es zu lassen, die sich dessen bewusst sind. Eine wohlig warme Energie breitet sich auf der Erde aus. Du und wir gemeinsam sind Energiehalter in dieser Zeit. Das Mondlicht mit seiner magischen Kraft flutet den Lichtkreis, die Erdgitternetze und die Erde selbst. Ein Drache lädt dich ein mit ihm an einen Ort zu reisen, wo es ganz besonders friedvoll ist. Im tiefen Frieden benötigt es nichts. Dann fliegt ihr an einem Ort, wo es nicht so friedvoll ist und du bringst gemeinsam mit dem Drachen die Energie, das Bewusstsein und die Information des Friedens dort hin. Es darf Raum nehmen, du bist der/die Botschafter/in und Drachenreiter des Friedens. Du bist getragen von den Energien der fünften und der neunten Dimension. Dann kehrt ihr zurück nach Avalon in den Lichtkreis und die Friedensenergien nutzen die Gunst der Stunde und strömen so viel wie möglich in die Erde ein. Es ist bereits an Übermaß an dieser Energie vorhanden und für manche Wesen kann das irritierend sein, sie können sich jedoch daran gewöhnen. Die Arkturianer sagen: „Du bist ein Goldenes Wesen aus einer Goldenen Zeit und es ist dein Wunsch, diese Zeit neu zu begründen und so bist du Mitschöpfer/in dieser Zeitqualität. Und es ist manchmal unverständlich für dich, dass es im Außen nicht schon viel sichtbarer ist für all das was du mit- erschaffen hast. Dein Bewusstsein jedoch weiß, dass es wichtig ist, gewesen ist und immer noch ist, Energien zu setzen, zu bewegen und zu halten. Zu tun ohne zu erwarten, denn in anderen Dimensionen gibt es andere Zeitbegriffe und Energien die einem anderen Rhythmus folgen. So folge deinem Gespür, was zu tun ist und alles ist sinnvoll und alles benötigt es. So sei der Dank und der Segen der Raumgeschwister, das was dich erfüllen möge.“


Meditation mit Erzengel Enoch

Erzengel Enoch hat uns mit seiner Klarheit und neutralen Form in seiner Ausdehnung mitgetragen durch die Ebenen des Lichtes des Universums, inmitten einer Lichtpyramide. Bläulich- violettes Schimmer durchleuchtet kristallklares Licht, durchfährt unsere Zellen um geöffnet zu sein für das Licht des Universums. „Ich bin der Meister des Lichtes, der den Menschen die Schrift gegeben hat, welche vom Vater dargeboten wurde, um das Bewusstsein der Menschheit zu entschlüsseln ich bin gerufen und dadurch berühre ich dich.“ Im Reich der großen Pyramide, durchdrungen von Energien und geometrischen Formen, welche einst der Erde gegeben wurden, um direkten Austausch zum Universum aufrechtzuerhalten. Gebündelte Energien und Farben, erweitertes Bewusstsein in Ausdehnung um uns selbst zu begegnen, um uns selbst zu erkennen. „Meine Macht ist sehr groß in diesem Universum und so habe teil an jener Macht. Spüre die Mächtigkeit des Lichtes und der geometrischen Formen. Und es ist keine leichte Zeit auf Erden, weil ihr glaubtet, dass irgendwann alles anders sein würde, ohne dass ihr etwas verändern müsst. Und Veränderungen gehen sehr langsam in euch selbst, um euch; auf Erde. Im Universum laufen Veränderungen, nach einem anderen System, alles verändert sich permanent, immer wieder werden neue Lichtimpulse gesetzt, die Neues entstehen lassen. Immer wieder sprühen neue Lichtfunken so auch du ein Lichtfunke bist, der von sich aus leuchtet.“ Es erscheinen leuchtende Buchstaben, die unsere Namen sind, es ist Lichtsprache die Klang ausdrückt. Energiespiralen durchdringend klares Bewusstsein, aufsteigend in höhere Ebenen, Lichtkreise bildend. „Ich bin Teil einer Bruderschaft, die Lichtwelten fördert und dich unterstützt. Wir tun das allermöglichste damit Erfüllung deiner Bitten ist, wie es ankommt auf der Erde in der Materie, beeinflussen wir nicht, sondern es findet die Form, wie es passend, annehmbar und umsetzbar ist. Meine Energie ist dir nicht so bekannt, weil mein Name nicht aufgenommen worden ist in den dir bekannten christlichen Lehren und somit ist meine Energie auch nicht gefärbt oder verdreht worden.“ Sphärenklänge öffnen neue Welten, flammende Buchstaben brennen im Körper, Seelenbewusstseinsverschmelzung. „Du kommst von einem Stern, bist auf einem Stern und bist selbst ein Stern und jetzt in der Zeit, die ihr Weihnacht nennt, erinnert euch alles daran, dass ihr Sternenbewusstsein seid, Sternensaat die auf die Erde geät worden ist, um das Licht zu tragen und zu sein.“


Ahnenheilkreis im Dezember

Die Naturwesen nahmen uns mit in die Anderswelt, dort auf einer Lichtung erwartete uns die weise Ur- Ahnin und der weise Ur- Ahne. „Wir sind von Anbeginn der Zeit deine Ahnen und wir leuchten in unserem Licht und wir hüllen dich in die Ur- Kraft des Ur- Lichtes. Wir dehnen es aus, bis ein Lichtraum um dich entsteht. In diesen Lichtraum rufen wir deine unmittelbaren Ahnen.“ Uns zugewandt, standen sie an unserer Seite, die Ahnin legte eine Hand auf unser Herz und die andere an den Nacken. Der Ahne legte seine Hand auf den Solarplexus und hinten am Herzchakra. Ihr Licht pulsierte durch unser Sein, durch die Körper und Zellen. Sie entzündeten eine weiße Flamme, welche durch die Chakras emporstieg, auch jene die sich im Universum befinden und hineinreichen bis zur Quelle. Sie sehen aus wie Mandalas und tragen verschiedene Formen und Farben. Es war eine Reinigung, sodass das Menschsein in seiner Kraft wieder zum Ausdruck kommt. In der Verbindung zu allen Ahnen wurden alle Verbindungen in die höheren Ebenen geklärt und gereinigt. Durch das Gefühl der Abgetrenntheit ist viel an Kraft verloren gegangen, die nun neu geschöpft werden kann. Die Flamme wurde ausgedehnt durch die unteren Chakras in alle Energiezentren in der Erde, bis hin zum Solaren Kern, damit das Einssein mit der Heimat, mit der Erde wieder bewusst ist. Wir selbst haben uns zu einem Lichtkreis, zu einer Lichtsäule ausgedehnt und die Zellinformationen und die Zellen selbst haben sich erneuert, mit der göttlichen Kraft. Befreiung ist geschehen und die Weisheit der Quelle und die der UrAhnen imitiert sich in uns. Die Flamme trugen wir dann in unseren Händen, und die Ahnen legten alles in diese Flamme, was ihnen am Herzen lag, was noch nicht gelöst war, was sie belastete und was sie noch nicht vergeben hatten. Die menschliche und göttliche Kraft vereinten sich und alles war erfüllt von Gnade, denn es ist eine Zeit der Gnade. Meister Saint Germain hat uns durchströmt und erfüllt mit seinem violetten Licht. Das Licht der Alchemie, das uns verwandelt in das Lichtwesen, das wir sind und die Kraft dieses Strahles bleibt in uns. Verwandlung ist möglich und geschieht, wenn wir in Handlung gehen. Der Meister sagt: „Schon so lange habe ich dich nicht mehr berührt und nun fließt mein Licht erneut durch dich auf die Erde.“

 

Christine Höllrigl - Pranatherapeutin - Jaufenstr. 16 - I - 39010 Kuens bei Meran - MwStNr / Part.IVA: 02332450218
privacy | impressum
Datenschutz: Löschanfrage | Datenauskunft | cookies anpassen